Nachhaltige Stadtentwicklung – Duisburger Outlet-Center, ein gutes Beispiel?

am 12. April um 18:30 Uhr in der Liebfrauenkirche
Friedrich Albert Lange Platz 3, 47051 Duisburg

Michael Kopatz vom Wuppertaler Institut wird ein Eingangsstatement zum Thema „Nachhaltige Stadtentwicklung“ halten. Dann soll in einer Runde mit eingeladenen Vertreter der CDU/SPD (Pro), der Grünen/Linke (Contra), des Baudezernates und des Bundes Deutscher Architekten das Thema am Beispiel des in Duisburg geplanten Outlet-Centers diskutiert werden. Vertreter des angestrebten Bürgerbegehrens sind ebenfalls eingeladen. Martin Schön-Chanishvili von der LAG 21 wird Beispiele aus anderen Kommunen schildern.

Die Veranstaltung wird nach der Fishbowl-Methode (Goldfisch-Klas) durchgeführt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich dabei jederzeit sehr gut aktiv in die Diskussion einbringen.

Die Moderation übernimmt Jürgen Mickley von der Duisburger Stiftung für Umwelt, Gesundheit und Soziales.

Ziel der Veranstaltung ist es, allen Teilnehmenden mehr Hintergründe und Sachverstand zu der für Duisburg wichtigen Frage zu liefern: Ist das Outlet-Center gut für die Stadt?

Wir würden uns sehr freuen, Sie/Dich bei der Veranstaltung begrüßen zu können:
„Nachhaltige Stadtentwicklung – Duisburger Outlet-Center, ein gutes Beispiel?“
am 12. April um 18:30 Uhr in der Liebfrauenkirche
Friedrich Albert Lange Platz 3, 47051 Duisburg

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Mickley


Duisburger Stiftung für
Umwelt, Gesundheit und Soziales
c/o Jürgen Mickley
Im Gemeindegrund 6
46147 Oberhausen
jumickley@gmx.de
0176 21952424

Verwandte Artikel