Einladung zur Vernissage am Vorabend des Duisburger CSD: „Isn’t it Love?“ by Ceren Saner

Wir laden ganz herzlich ein zur feierlichen Ausstellungseröffnung mit einem Sektempfang, einem Vortrag und Fotoshow der Künstlerin mit exklusivem Bildmaterial:

Freitag, 28. Juli, 18 Uhr in der GRÜNEN Geschäftsstelle (Philosophenweg 2)
Vernissage „Isn’t it Love?“ by Ceren Saner

Seid dabei und & ladet eure Freund*innen ein:
Hier klicken, um bei Facebook das Event zu verbreiten
Hier klicken, um unseren Tweet weiterzugeben

In diesem Sommer wird unsere Geschäftsstelle zum Austellungsort von Fotografien der türkischen Aktivistin und Künstlerin Ceren Saner. Ausgewählte Bilder ihrer Serien „Isn’t it Love?“ und „Pride“ über die LGBT-Szene Istanbuls werden dann unsere Wände zieren.

Während es hierzulande mit den Rechten der Community bergauf geht mit der #EheFuerAlle, wurde in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge der CSD in Istanbul verboten und Demonstrant*innen mit Polizeigewalt begegnet. Wie in den vergangenen Jahren war unser Vorstandssprecher Felix Banaszak vor Ort. Er wird mit Ceren Saner über die Situation der queeren Community in der Türkei sprechen.

Mit der Ausstellung und der Vernissage wollen wir somit das Augenmerk auf die Kämpfe lenken, die weltweit noch immer von Lesben, Schwulen, Bi, Trans* und Inter ausgefochten werden und unsere Solidarität zum Ausdruck bringen. Mit der Vernissage am Vorabend des Duisburger CSD, zu dem ihr alle herzlich eingeladen seid, wollen wir den Blick über Deutschland hinaus wagen.

Verwandte Artikel