GRÜNE Duisburg begrüßen Sonderprogramm für Kinder und Jugendliche

Hinten dem sperrigen Titel „Zuweisungen für Investitionen an Gemeinden zur Förderung von Quartieren mit besonderem Entwicklungsbedarf“ verbirgt sich ein Förderprogramm des Landes NRW, das Projekte in Kommunen fördert, die sich mit dem Schwerpunkt der Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen in sozial schwierigen Umfeldern beschäftigen. Insgesamt werden so 25 Millionen Euro an 250 Kommunen ausgeschüttet. Die Bandbreite der Förderung reicht von kleinen Projekten mit wenigen tausend Euro bis zu größeren Projekten mit mehreren hunderttausend Euro. Rund 80% der Kommunen, die Anträge eingereicht haben, wurden berücksichtigt. Die Vorgaben zur Teilnahme waren bewusst offen formuliert, förderungsfähig waren beispielsweise die Herrichtung von Spielplätzen, Jugendzentren, Sporteinrichtungen, aber auch die Möblierung öffentlicher Plätze.

Dazu sagt Birgit Beisheim, MdL und Sprecherin des Kreisverbandes der GRÜNEN in Duisburg:

„Wir GRÜNEN freuen uns über dieses vorweihnachtliche Geschenk des Landes. Aus diesem Sonderprogramm des Städtebauministeriums fließen insgesamt 441.000 EUR nach Duisburg. Gefördert werden 90 % der Kosten von fünf Projekten, so dass Duisburg mit geringen Eigenmitteln die Situation für die Kinder und Jugendlichen im Hinblick auf ihre Entwicklung und Bildung verbessern und das Angebot aufrechterhalten kann. “

Auch Claudia Leiße, Fraktionssprecherin, begrüßt die Finanzspritze des Landes

„Die Bemühungen der Stadt mit Hilfe der Wirtschaftsbetriebe die Spielmöglichkeiten instandzuhalten und zu erneuern haben in der Vergangenheit schon viel bewirkt und dennoch gibt es in einigen Bereichen mit besonders vielen Kindern einen großen Bedarf. Dieser kann durch die Sonderförderung ein wenig abgemildert werden. Duisburg hat sich schließlich das Ziel gesetzt kinderfreundliche Stadt zu sein und jeder Schritt, der uns diesem Ziel näher bringt, wird von uns begrüßt.“

 

Folgende Projekte werden gefördert:

Überarbeitung Bolzplatz Kronenstraße mit 90.000 EUR

Überarbeitung Biegerwohnpark, Schönenhofweg/Auf dem Dorn mit 126.00 EUR

Überarbeitung Spielplatz Neumühl, Obermarxloher Straße mit 81.000 EUR

Überarbeitung Spielplatz Schillerplatz mit 72.000 EUR

Mobiles Klassenzimmer – Mehr Raum für Bildung mit 72.000 EUR

Verwandte Artikel