OB-Kandidat Gerhard Meyer im Gespräch mit Migranten-Organisationen

Auf Einladung des Hauptarbeitskreises Migration der Grünen Ratsfraktion trafen sich am 03.9.2017 rund 40 Vertreter*innen von Migrantenorganisationen mit Gerhard Meyer. Gerhard Meyer ist überparteilich und der gemeinsame Kandidat zur Oberbürgermeisterwahl von CDU, GRÜNEN, Junges Duisburg und Bürgerlich Liberalen.

Neben dem „sich kennenlernen“ stand der Austausch von Ideen zur Verbesserungen der Stadtgesellschaft im Mittelpunkt des Informationsgespräches.
Integrationspolitik und der Wunsch nach einem Kurswechsel in der Kommunalpolitik in Duisburg waren die wesentlichen Inhalte der Veranstaltung. Hierbei wurde deutlich, welch großes Interesse die Gäste haben, Verantwortung zu übernehmen für die gemeinsame Gestaltung einer Zukunft für Ihre Mitmenschen in Duisburg. Gerhard Meyer konnte viele Anregungen und Erwartungen an ihn als möglichen neuen Oberbürgermeister mitnehmen.

Der Hauptarbeitskreis Migration der GRÜNEN Duisburg bedankte sich bei allen Teilnehmer*innen für ihr Interesse und die wertvollen Beiträge während der Veranstaltung. Die Sprecher des Arbeitskreises machten deutlich, dass nicht das Parteibuch, sondern Kompetenz & Gestaltungswillen über die Zukunft der Stadt entscheiden. Duisburg gehört nicht den Sozialdemokraten, sondern den Menschen, die hier leben. Das macht manchmal auch ausgefallene Bündnisse möglich und nötig.

Verwandte Artikel