AUFBRUCH FAHRRAD

Für eine „neue“ Mobilität der Zukunft!

Autos verstopfen die Innenstädte, Blechlawinen wälzen sich über Autobahnen. Die Abgase rauben uns den Atem, der CO2-Ausstoß erhitzt unser Klima.
Viele Menschen haben verstanden, dass jeder persönlich etwas tun muss, um unseren Lebensraum zu schützen.

In einem Fahrradgesetz NRW sollen 9 Maßnahmen festgeschrieben werden, die zu einer Erhöhung des Radverkehrs auf 25 % bis 2025 führen sollen. Dafür sammelt die Initiative, hinter der der ADFC sowie der Kölner Verein „Radkomm“ stehen, ein Jahr lang Unterschriften. Wenn mindestens 66.000 gültige Unterschriften zusammen kommen, muss sich der Landtag NRW mit der Ausarbeitung und Umsetzung eines Fahrradgesetzes beschäftigen.

Deshalb setzen sich auch GRÜNEN Duisburg für die Volksinitiative AUFBRUCH FAHRRAD ein. Die GRÜNE Geschäftsstelle ist offizielle Sammelstelle. Hier können Unterschriften geleistet oder Unterschriftenlisten abgegeben werden: Philosophenweg 2, 47051 Duisburg.
(wegen Sommerferien zur Zeit verkürzte Öffnungszeiten; ab dem 13. August wieder montags bis freitags zwischen 11 und 16 Uhr)

„Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung bei der Sammlung von Unterschriften – ob im Freundes- und Bekanntenkreis, im Verein oder mit Aktionen auf der Straße“, so die verkehrspolitische Sprecherin der Grünen Ratsfraktion Claudia Leiße.

Weitere Informationen unter aufbruch-fahrrad.de!

Verwandte Artikel