Nur eine einzige Personalstelle wäre für das Frauenhaus Duisburg so wichtig. Zur Zeit müssen 4 Mitarbeiter*innen 2 Standorte mit 8 Frauen und ihren Kindern betreuen. Ein unerträglicher und beschämender Zustand für Duisburg. Werden SPD und CDU unseren Haushaltsantrag annehmen?

Die aktuelle Auswertung des Bundeskriminalamtes hat es gerade wieder gezeigt: Viele Frauen erleben immer noch täglich brutale Gewalt. Der Großteil dieser Frauen erfährt körperliche und psychische Verletzungen innerhalb der eigenen vier Wände durch den Partner. Das Zuhause ist für sie und auch für die Kinder kein sicherer Ort. Sich aus der Gewaltspirale zu lösen, Schutz in einem Frauenhaus zu suchen oder Hilfe über eine professionelle Frauenberatungsstelle zu bekommen, ist für Frauen oft der einzige Ausweg. Wenn Frauen in Not jedoch keinen Schutzraum finden und abgewiesen werden müssen, weil Plätze fehlen, lassen wir Frauen auf unverantwortliche Weise allein.
Um den betroffenen Frauen und Kindern in Duisburg zu helfen, werden wir im Rat der Stadt einen Antrag zur Änderung des HH-Planentwurfs 2019 einbringen. Wir beantragen Personal- und Sachkosten für das Frauenhaus Duisburg unter der Leitung von Frauen helfen Frauen e.V.

Verwandte Artikel