Grüne setzen auf Integrationsschulen

Duisburg, 27.08.2009 – Die von den Grünen und der CDU beantragte und jetzt vorgelegte Machbarkeitsstudie zur Errichtung einer neuen Integrationsschule in Duisburg ist ein wichtiger Schritt für die kommunale Umsetzung der UN-Konvention zur Förderung der Rechte von behinderten Menschen. „Alle Kinder sollen in Regelschulen gehen“, findet Doris Janicki, die grüne Erste Bürgermeisterin. „Es freut mich besonders, dass wir Grünen im Rahmen des Konjunkturpakets II Mittel in Höhe von 2,8 Millionen € für den barrierefreien Um- und Ausbau von Schulen umwidmen konnten. Ein wichtiger Schritt, um das angestrebte Ziel zu erreichen, 80-90% der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Regelschulen zu unterrichten, denn die erreichte Steigerung der Quote in den letzten Jahren auf 12,9 % reicht bei Weitem nicht aus. „Der gemeinsame Unterricht in den Integrationsschulen schafft Leistungszuwächse, stärkt die Sozialkompetenz und ermöglicht es vor allem Freundschaften zu schmieden“, schließt Janicki.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel