Grüne Ratsfraktion demonstriert im Rathaus: „Nazis? Nein Danke!“

Die neue GRÜNE Ratsfraktion hat vor Beginn der konstituierenden Sitzung des Rates der Stadt Duisburg im Ratssaal gegen den Einzug von Rechtsextremen und Rechtspopulisten demonstriert.

Mit auffälligen grünen Trikots mit dem aufgedruckten Motto „Nazis? Nein Danke!“ haben die Grünen klar Farbe bekannt gegen rechtsextreme Tendenzen im Stadtrat.
Die GRÜNE Ratsfraktion ist sehr erfreut darüber, dass eine breite Mehrheit im Stadtrat und damit alle demokratischen Fraktionen einer vom Oberbürgermeister Sören Link vorgelegten Resolution zugestimmt haben. In der Erklärung „Duisburger Konsens gegen Rechts: Wir alle sind Duisburg!“ wird klargestellt, dass Duisburg eine weltoffene und tolerante Stadt ist, in der viele Nationalitäten, Kulturen und Religionen zu Hause sind.
Sait Keleş, Fraktionssprecher: „Wir sind uns mit allen demokratischen Fraktionen darin einig, den Rechtsextremen und Rechtspopulisten im Stadtrat kein Podium für die Inszenierung ihrer rassistischen Hetze zu bieten. Den Feinden der Demokratie soll keine Platz gewährt werden für ihre menschenfeindliche Ideologie.“
Claudia Leiße, Fraktionssprecherin: „Diese Initiative darf nicht auf den Rat der Stadt Duisburg und die Bezirksvertretungen beschränkt bleiben. Wir rufen daher auf zu einer breiten Kampagne für eine solidarische und demokratische Stadtgesellschaft. In dieser kann es keinen Platz geben für dumpfen Nationalismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, keine Diskriminierung anderer wegen Herkunft, Glauben oder sexuellen Neigung.“
Die GRÜNEN wollen, dass die vorhanden Probleme schnell und unbürokratisch mit allen Beteiligten gelöst werden. So kann den dumpfen Stammtischparolen der Nährboden entzogen werden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel