Grüne: Umgang mit Pestiziden hinterfragen – Alternativen prüfen

Die Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, möchten sich stärker mit dem Einsatz von Pestiziden in Duisburg beschäftigten. Dazu erklärt Anna von Spiczak, umweltpolitische Sprecherin der Ratsfraktion: „Pestizide sind chemische Gifte, die im Bereich der Grünpflege zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt werden. Ihre Wirkung lässt sich oft nicht kontrollieren und somit gefährdet ihr Einsatz die biologische Vielfalt und die Bodenfruchtbarkeit.

Außerdem sind sie schädlich für Wasserorganismen, haben negative Auswirkungen auf Bienen und andere Insekten sowie auf Vögel und Säugetiere. Bereits kleinste Mengen können das ökologische Gleichgewicht stören. Aber auch die menschliche Gesundheit wird durch den Einsatz von Pestiziden gefährdet. Aus diesen Gründen wollen wir uns konkret mit dem Umfang des Pestizideinsatzes in Duisburg beschäftigen“, so von Spiczak.
Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat daher für die kommende Sitzung des Umweltausschusses eine Anfrage formuliert.
Anna von Spiczak: „Es geht hier zunächst um die Schaffung eines ersten Überblicks über den aktuellen Einsatz von Pestiziden. Für uns GRÜNE ist es wichtig zu wissen, welche Pestizide in welchem Umfang und an welchen Orten eingesetzt werden. Außerdem ist für uns interessant ob Alternativen gesucht werden, um die Menge der eingesetzten Pestizide zukünftig zu reduzieren.“
Bei dieser Anfrage hat die Ratsfraktion das konkrete Ziel schon vor Augen. „Pflanzenschutzmittel gegen Schädlinge beeinträchtigen Mensch und Natur. Daher wollen wir GRÜNE langfristig, dass Duisburg vollständig auf den Einsatz von Pestiziden verzichtet. Andere Städte wie beispielsweise Bielefeld und Saarbrücken, die zum Teil schon seit über 20 Jahren auf den Gebrauch von Pestiziden in ihrer Kommune verzichten, zeigen dass dies möglich ist. Das wünschen wir uns auch für Duisburg“, so von Spiczak.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel