GRÜNE befürworten Ostermann-Möbelhaus!

Logistik-Zentrum ist nicht vertretbar

Die Bezirksvertretungen Meiderich/Beeck und Hamborn habe sich am 14.06. in gemeinsamer Sitzung erneut mit der Nutzung von industriellen Brachflächen (ehemalige ZEUS-Gelände) im Duisburger Norden auseinandergesetzt. Die Pläne der Möbelfirma Ostermann, hier ein Möbelhaus zu errichten werden konkret. Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit an den Planungsverfahren war Thema der Bezirksvertretungen.

Die GRÜNEN Duisburg begrüßen ausdrücklich die Investitionspläne von Ostermann.
“Die Ansiedelung von Ostermann ist ein Gewinn und wird sicherlich unseren Stadtteil stärken!“ erklärt dazu Melih Keser, Grüner Bezirksvertreter in Meiderich/Beeck. „Was wir aber nicht wollen, ist die Nutzung einer Teilfläche als Logistik-Standort in unserem dichtbesiedelten Stadtteil. Wir wollen Anziehungspunkte für Menschen schaffen, nicht aber für über 100 LKWs, die ein Warenlager täglich anfahren würden.“
In der vorgelegten Flächennutzungsplanänderung wäre ein zusätzliches Logistik-Zentrum durchaus möglich. Das dafür notwendige Verkehrsgutachten liegt allerdings noch nicht vor. Die Fraktion GRÜNE/Die LINKE hat daher in dieser Sitzung beantragt, die Flächennutzungsplanänderung in erster Lesung zu behandeln und noch nicht darüber abzustimmen.
Weder dieser Antrag noch ein Prüfantrag der Fraktion wurde von der offensichtlich überforderten Sitzungsleitung zur Abstimmung gestellt.

Der Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Verkehr hat zum Glück den Nutzen einer weitergehenden Prüfung geteilt und hat wenige Tage später den Prüfantrag beschlossen.
Es besteht also die Hoffnung, dass die Ansiedelung des Möbelhauses in Obermeiderich realisiert werden kann

Dies wäre ein glatter Gewinn für ganz Duisburg.

Verwandte Artikel