Schweres Unwetter droht über dem Innenhafen!

GRÜNE haben schwere Bedenken zum Projektverlauf „The Curve“:

Nur wenige Tage vor der Ratssitzung wurden die Ratsfraktionen vom Oberbürgermeister über die zunehmenden Schwierigkeiten bei der Vorbereitung des Grundstücks für „The Curve“ am Innenhafen informiert. In nichtöffentlicher Sitzung soll der Stadtrat am Montag über das weitere Vorgehen und den möglichen finanziellen Aufwand entscheiden.

Wiederholt wurde in den letzten Wochen in den Medien über zunehmende Schwierigkeiten bei der Baureifmachung des Innenhafengrundstücks berichtet. Alle Befürchtungen werden jetzt wohl Realität. Die GRÜNEN Duisburg sehen ein schweres Unwetter über dem Innenhafen aufziehen. Ein weiteres „Leuchtturmprojekt“ für die Duisburger Stadtentwicklung droht im Hafenschlamm zu versinken.

Egal ob das Projekt gestoppt und Verträge storniert werden oder ob erhebliche Nachbesserungen beschlossen werden, der materielle Schaden wird enorm sein. Die GRÜNE Ratsfraktion fordert eine deutliche Klärung der zahlreichen offenen Fragen vor der Ratssitzung. „Wir erwarten, dass, wie seinerzeit bei der Küppersmühle, alle Hintergründe schonungslos durch das Rechnungsprüfungsamt aufgedeckt werden“, fordert die Fraktionssprecherin der GRÜNEN, Claudia Leiße.

Vor jeder folgenden Entscheidung muss eine ‚wasserdichte‘ Kosten/Nutzen-Analyse stehen. Weitere Investitionen in ein Fass ohne Boden wird es mit den GRÜNEN, auch mit Bauchgrummeln, nicht geben.

Verwandte Artikel