Hamborn

Marxloh braucht „Integratoren“, keine Sheriffs!

„Mit einer besseren Planung und einer sensiblen Vorgehensweise hätten wir uns viel negative Publicity für Duisburg ersparen können“, ärgert sich der Fraktionssprecher der GRÜNEN im Rat der Stadt, Sait Keles, über die Vorgehensweise der Stadtverwaltung bei der Räumung sogenannter „Schrottimmobilien“ in Duisburg-Marxloh.

Weiterlesen »

ERSTE ERGEBNISSE DER IDEENWERKSTATT DUISBURG-NORD

Bildung, Einzelhandel, Freizeitnutzung und Kultur sowie kleines Hotelgewerbe und Gastronomie – das sind die ersten Ergebnisse eines Gesprächs über die zukünftige Nutzung der ehemaligen Rhein-Ruhr-Halle und des alten Stadtbades Hamborn. Für eine erfolgreiche Revitalisierung der alten Freizeitstätten müssen örtliche Initiativen und Unternehmen vorranging eingebunden werden. Hierzu zählen die Grillo-Werke genauso wie die bestehenden Unternehmervereinigungen und die neu gegründete Mieterinitiative der Zinkhüttensiedlung.

Weiterlesen »