Anna von Spiczak

Wald soll für Forschungseinrichtungen fallen

Wer bei sonnigem Herbstwetter durch den Duisburger Wald hinter der Universität geht und das Farbenspiel der Bäume genießt, denkt nicht daran, dass dieser Teil des Duisburger Waldes bald nicht mehr existiert. So wollen es zumindest die Duisburger Stadtplaner und die Politik, die ihren Vorschlägen in der Ratssitzung am 21. September gefolgt sind. Allen Warnungen der Naturschützer und auch des Bürgerforums zum Trotz soll der Bereich zwischen Carl-Benz-Straße und der Autobahn A 3 als neue Wirtschaftsfläche entwickelt werden.

Weiterlesen »