Fahrradtour de Süd

Im Rahmen der Duisburger Umwelttage 2016, hat der Ortsverband Duisburg-Süd eine politische Radwanderung durch den Duisburger-Süden durchgeführt. Trotz der gemischten Wetterlage, haben etwa 30 interessierte Bürgerinnen und Bürger sich mit auf den Weg gemacht und sich an verschiedenen Stationen unserer politischen Arbeit informiert.

Die Gruppe startete am Großenbaumer Bf und macht sich gleich auf den Weg nach Huckingen. Am Alten Angerbach, eine der letzten verbliebenen Freiflächen in dem Stadtteil, erklärte Ratsfrau Anna von Spiczak, dass seitens der Stadt das Interesse besteht, diese Fläche zukünftig für Wohnbebauung zu nutzen. Wir Grüne lehnen die Bebauung an dieser Stelle entschieden ab. Bei dieser Fläche handelt es sich um eine der letzten Freifläche des Stadtteils Huckingen, der in den letzten Jahren durch den Zuzug aus Düsseldorf, schon viele Fläche zur Bebauung freigegeben hat. Es ist außerDSC_3877dem eine wichtige Frischluftentstehungsfläche, auf der viele, z.T. bedrohte Arten zu Hause sind. Außerdem wird sie von vielen Anwohner*innen als Nacherholungsgebiet genutzt.

Von dort hat sich die Gruppe weiter nach Ungelsheim, zur englischen Privatschule St. Georg-School begeben, wo seit einiger Zeit Schwierigkeiten bestehen, den starken Verkehrsandrang jeden Morgen zu regeln. In der Bezirksvertretung suchen wir bereits seit Monaten nach einer Lösung, die Verschiedensten Modelle die Schüler*innen sich in der Nähe der Schule abzusetzen, wurden dabei schon durch gesprochen. Es fehlt einfach ein angemessener Platz, der dies ermöglicht, darauf wurde bei der Planung dieses Standortes nicht angemessen drauf geachtet, erklärt Dr. Sebastian Ritter, 2. Stellv. Bezirksbürgermeister.

Von dort aus führte der Weg weiter über die Felder, über Serm bis nach Mündelheim. Hier wurde kurz an der Deichbaustelle Halt gemacht und die wichtigsten Kennzahlen des Deichbaus lieferte Lukas Minten, Vorstandsmitglied der Grüne Jugend.

Nach einer kurzen Kaffeepause in der Mündelheimer Altenwohnanlage, ging es weiter zum letzten großen Halt, nämlich zum XXL-Golfplatz, auf den in Zukunft das XXL-Schwimmbad entstehen soll. Michael Kleine-Möllhoff, Fraktionsvorsitzender der Bezirksvertretung Süd und Dr. Birgit Beisheim, Landtagsabgeordnete, klärten die Interessierten über den aktuellen Planungsstand und die damit verbundenen Schwierigkeiten auf.

An diesem Punkt endete die Radtour, wir sind aber sehr zufrieden, dass bei diesem Wetter, so viele Interessierte teilgenommen haben.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel