Grüne zum IMD

Grüne zum IMD

GRÜNE lehnen Krützberg als "Frühstühstücksdirektor" beim IMD ab

In öffentlicher und nicht-öffentlicher Sitzung sollte der Duisburger Stadtrat die Besetzung der Geschäftsführung beim Immobilienmanagement Duisburg (IMD) neu ordnen. Die „interne Lösung“ sieht vor, dass Thomas Krützberg, derzeit Mitglied des Verwaltungsvorstands und zuständig für Familie, Bildung, Kultur, Arbeit und Soziales, zum IMD wechselt und dort die Aufgaben des Sprechers der Betriebsleitung übernimmt.

Claudia Leiße, Fraktionssprecherin der GRÜNEN äußert ihr Unverständnis:

„Als das Superdezernat geschaffen wurde gingen SPD und CDU davon aus, dass die Wunderwaffe Krützberg die Aufgaben bewältigen würde. Jetzt gibt es in allen Bereichen Probleme, die zum großen Teil hausgemacht sind: Zu wenige KiTa-Plätze, zu wenige Schulplätze, zu geringes Kulturangebot für Kinder und Jugendliche und junge Menschen, die dem Schulpflichtalter entwachsen sind, zu geringes Angebot für Langzeitarbeitslose, zu wenige Sozialarbeiter*innen. Und wenn Herr Krützberg sich selbst für den neuen Job anbietet, klingt das für uns wie Resignation, wie Flucht an einen überschaubaren Schreibtisch. Den kann man dann auch ruhig bis zum Ende des Erwerbslebens besetzen. Der ihm zur Seite gestellte Baufachmann wird schon seine Arbeit machen. Und wenn das IMD aufgrund der dünnen Personaldecke die großen Förderprogramme nicht rechtzeitig abarbeiten kann, dann wird es im Zweifel dem technischen Geschäftsführer in die Schuhe geschoben. So muss ein Versorgungsposten aussehen!

Was mich aber vollends auf die Palme bringt, ist die Tatsache, dass mit der Ausschreibung der im Mai vakanten Stelle des Bildungs- und Sozialdezernenten auch noch Steuergelder verschwendet werden. Es soll zur Personalfindung ein „Kopfjäger“ beauftragt werden, um dem Verfahren das Mäntelchen der Neutralität umzuhängen, obwohl der Presse zu entnehmen war, dass sich die GroKo schon auf einen Krützberg-Nachfolger verständigt hat. Das ist schamlos und unverfroren!

Wir werden der Abberufung von Interimsgeschäftsführer Murrack nicht zustimmen. Er soll die Geschäfte so lange weiterführen. Bis ein für das IMD geeigneter Leiter gefunden wurde, gerne auch intern. Derweil soll Herr Krützberg seinen „Laden“ in Ordnung bringen. Dafür wurde er bis 2021 gewählt.“

Verwandte Artikel