Duissern: Haltestelle Moltkestraße zu reaktivieren

Der Verlust der Haltestelle Moltkestraße im Jahr 2019 verursachte viel Unmut in der Duisserner Bevölkerung. Insbesondere für mobilitätseingeschränkte Menschen sind umliegende Haltestellen zu weit entfernt. Die GRÜNEN in der Bezirksvertretung Mitte wollen eine barrierefreie Haltestelle an der Moltkestraße auf den Weg bringen.

Im zentrumsnahen Stadtteil Duissern ließe sich gut autofrei leben: Hauptbahnhof und Stadtmitte sowie der Kaiserberg wären mit ein paar Minuten Fahrtweg im ÖPNV leicht zu erreichen. Seit aber vor knapp fünf Jahren die Haltestelle Moltkestraße stillgelegt wurde, sind die Duisserner*innen zunehmend frustriert und beschweren sich bei der Duisburger Verkehrsgesellschaft. Karsten Fey von der grünen Fraktion in der BV-Mitte teilt die Kritik: „Die Menschen wollen oder können schlichtweg nicht mit dem Auto fahren, aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen sowie dem Umweltschutz. Deshalb fordern wir in unserem Antrag (Drucksache 24-0011) die Wiederherstellung der Haltestelle Moltkestraße, die von den Buslinien 930 und 931 angefahren werden soll. Ergänzend soll geprüft werden, ob eine neue Linie über Moltkestraße, Bismarckstraße und Oststraße Richtung Rathaus realisierbar ist, am besten mit einer Haltestelle an der Martinstraße.“

In Duissern besteht, wie in vielen anderen Stadtteilen auch, enormer Parkdruck, da sich immer mehr Menschen Autos zulegen. Ein attraktiver Öffentlicher Personennahverkehr könnte diesen Trend abschwächen, weil man auf den PKW verzichten könnte. Die Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN in der BV-Mitte, Dr. Gabriele Siegert, analysiert: „Die Stadt wird ihren selbstgesteckten Zielen im Nahverkehrsplan nicht gerecht. Dieser besagt, dass in fußläufiger Entfernung von 300 m (Siedlungskernbereich) eine Haltestelle zu erreichen sein soll. Durch die Stilllegung der Haltestelle Moltkestraße wurde das Gegenteil erreicht, nämlich die Distanz noch vergrößert. Wir fordern daher von der Stadt, endlich den eigenen Ansprüchen UND den Bedürfnissen der Bürger*innen gerecht zu werden.“

Neuste Artikel

Pressespiegel 19.-26.02.2024

Demonstration für Zusammenhalt und Vielfalt. Duisburg ist echt BUNT!

Podiumsdiskussion zur kommunalen Radinfrastruktur in Duisburg stieß auf großes Interesse

Ähnliche Artikel