Grüne empört über unüberlegte Baumaßnahme

Sperrung der Brücke am Heidberg eine Woche vor Ferienbeginn ist unakzeptabel. St. George’s wurde nicht informiert.

Der Zeitpunkt der Brückenbaumaßnahme „Am Heidberg“ stößt bei den Grünen auf Unverständnis. Auch die Informationspolitik der Stadt Duisburg wird als unzureichend beurteilt.

„Die Verkehrssituation Am Heidberg ist für die Ungelsheimerinnen und Ungelsheimer seit Langem als problematisch einzustufen“ moniert Sebastian Ritter, stellv. Bezirksbürgermeister. „ Schon ohne Baustelle wird das Verkehrsaufkommen zur St. George’s School nicht richtig gelenkt.  Uns ist völlig unerklärlich, warum die Baumaßnahme an der Brücke, die eine Vollsperrung des Heidbergs für den Autoverkehr bedeutet, unbedingt in der letzten Schulwoche stattfinden muss. Eine Woche später wäre ein Großteil des Verkehrsaufkommens durch die Schulferien weggefallen.“

„Auch die Informationspolitik der Stadtverwaltung ist unzureichend.“ So der Fraktionsvorsitzende der Grünen in der Bezirksvertretung Süd Michael Kleine-Möllhoff. „Weder die Anwohnerinnen und Anwohner noch die Schulleitung von St. George’s sind ausreichend über die Maßnahme informiert worden. Man muss sich wirklich die Frage stellen, ob den Verantwortlichen der Stadt klar ist, für wen sie angestellt sind.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel