Land legt Förderprogramm für ein Kommunales Mobilitätsmanagement auf

GRÜNE fragen nach Beteiligung der Stadt Duisburg

In dieser Woche wurden die Oberbürgermeister*innen und Landräte in NRW über ein neues Förderprogramm des Zukunftsnetzes Mobilität NRW informiert.

Das Zukunftsnetz Mobilität NRW unterstützt Kommunen bei der Herausforderung, nachhaltige Mobilitätsangebote zu entwickeln, zu vernetzen und zu bewerben. Diese Herausforderung trifft nicht nur immer wieder auf finanzielle und personalbedingte Engpässe, sondern auch auf die Notwendigkeit, dass Akteure unterschiedlicher Fachrichtungen kooperieren müssen.

Mit dem Förderprogramm „Kommunales Mobilitätsmanagement“ unterstützt das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW die Großstädte und Kreise bei der Etablierung einer zukunftsfähigen Kommunikations- und Kooperationskultur.

Landesweit werden vier Kreise und vier Großstädte ausgewählt, die eine entsprechende Prozessberatung erhalten. Das Förderprogramm bietet den Kommunen die Möglichkeit, das verwaltungsinterne Zusammenspiel effizienter zu gestalten. Die Kommunen werden dabei unterstützt, das Thema Mobilität als fachübergreifende Herausforderung anzugehen und den Blick für die Belange einer nachhaltigen Mobilitätsentwicklung zu schärfen.

Claudia Leiße, Fraktionssprecherin und Verkehrspolitikerin der GRÜNEN Ratsfraktion sagt dazu: „Ein solches Management wäre für Duisburg dringend notwendig. Die professionelle Beratung zu Wegen der Kommunikation zwischen unseren Verkehrsplaner*innen einerseits und ‚verkehrsfremden‘ Verwaltungsbereichen wie Schulamt, Jugendamt, Sozialamt und Wirtschaftsförderung kann dazu beitragen, Konzepte zu erarbeiten, die Duisburg bitter nötig hat. Es können Parallelstrukturen abgebaut, Finanzmittel effektiver eingesetzt und unsere Stadt damit für die Zukunft Bürger*innen freundlicher aufgestellt werden. Der Bereich der Mobilität hat heute einen nie da gewesenen Stellenwert für unsere Bürger*innen erreicht, unabhängig von Stand, Alter und Nationalität.“

Die GRÜNEN bereiten für die nächste Ausschussrunde eine Anfrage zur Teilnahme der Stadt Duisburg an diesem Förderprogramm vor.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel