Endlich handeln: Für ein inklusives Schulsystem in NRW

Duisburg, 09. Juni 2010 – Im März 2009 trat die UN-Behindertenrechts-konvention in Deutschland in Kraft. Seitdem fordert Bündnis90/ Die Grünen die Umsetzung in NRW ohne Wenn und Aber. Nun soll im nächsten Schulausschuss eine Resolution verabschiedet werden, die die zukünftige Landesregierung auffordert, endlich dieses so wichtige Gesetz umzusetzen und die rechtlichen und strukturellen Rahmenbedingungen für die Inklusion zu schaffen. Die Grünen hoffen auf die Unterstützung der anderen Fraktionen im Rat der Stadt Duisburg.

„Wir können unsere Augen nicht vor der Realität verschließen und müssen nun dringend handeln“, so Mustafa Arslan, schulpolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion. „Das sind wir sowohl den Eltern als auch den förderbedürftigen Kindern schuldig, die ein Recht auf den gemeinsamen Unterricht haben.“ Doch auch vor Ort muss einiges geschehen. Daher wird die Verwaltung aufgefordert, im zukünftigen Schulentwicklungsplan, der nach den Wünschen der Grünen zukünftig jährlich fortgeschrieben werden soll, ein besonderes Augenmerk auf das Thema Inklusion zu legen.

Dazu soll es Gespräche mit weiterführenden Schulen geben, wie das Angebot des gemeinsamen Unterrichts über die Hauptschulen hinaus erweitert werden kann. Auch soll geprüft werden, ob in Duisburg ein sonderpädagogisches Kompetenzzentrum gegründet werden kann. Dieses Zentrum soll die sonderpädagogische Förderung bündeln und dafür sorgen, dass jedes Kind individuell, an den eigenen Bedürfnissen ausgerichtet, gefördert wird.

„Wichtig ist uns auch, dass der Schulausschuss regelmäßig über die neuen Entwicklungen informiert wird, um zeitnah handeln zu können“, erklärt Arslan. „Dazu wollen wir auch externe Experten einbeziehen. Zunächst soll Prof. Dr. Hans Wocken, ein anerkannter Experte für den Bereich der Inklusion, eingeladen werden.“ Arslan meint: „Die Grünen versuchen, dem inklusiven Schulsystem den Weg zu ebnen, damit der gemeinsame Unterricht nicht nur ein leeres Versprechen bleibt.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel