Multiresistente Keime: GRÜNE fordern umgehende Überprüfung der Badegewässer in Duisburg

Bei Tests von Wasser aus niedersächsischen Badeseen, Flüssen und Bächen sind in allen Proben multiresistente Keime gefunden worden. Auch in NRW haben Journalisten kürzlich in der Ruhr, dem Kemnader und dem Baldeneysee mehrere multiresistente Erreger entdeckt. Die schwarz-gelbe Landesregierung will die Gewässer in NRW aber erst 2019 auf diese gefährlichen Erreger überprüfen.

Weiterlesen »

GRÜNE erfreut über die Duisburger Umsetzung des Landesförderprogramms KOMM-AN

Das noch von der rot-grünen Landesregierung aufgelegte Förderprogramm KOMM-AN wurde jetzt für das Jahr 2018 verlängert. Somit erhält die Stadt Duisburg über 180.000 € für die Integration geflüchteter und neu zugewanderter Menschen.
Die von der Verwaltung der Stadt Duisburg ausgearbeiteten Kriterien zur Verteilung der Gelder werden von den GRÜNEN außerordentlich begrüßt.

Weiterlesen »

GRÜNE Für Brachflächennutzung am Homberger Rheindeich

Auf Zustimmung der GRÜNEN Ratsfraktion stößt die geplante Nutzung einer alten Industriebrache am Rheindeich zwischen Homberg und Baerl. Auf dem Gelände des ehemaligen, stark umweltbelastenden Spanplattenproduzenten Hornitex wollen sich – wie seit längerem bekannt – verschiedene Unternehmen der Logistikbranche und des verarbeitenden Gewerbes niederlassen.

Weiterlesen »

Verzögern sich die Sanierungsmaßnahmen an Duisburger Schulen („Gute Schule 2020“)?

GRÜNE wollen Klarheit über die sichere Abwicklung der beschlossenen Schulsanierung. Vor allem die sanitären Einrichtungen in vielen Duisburger Schulen sind unzumutbar. Um diese Missstände schnell und unbürokratisch abstellen zu können, hat schon die alte Landesregierung von SPD und GRÜNEN im Programm ‚Gute Schule 2020‘ den Kommunen zusätzliche Fördergelder zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen »